Onea in Rekordlaune

Andreas Onea Behindertenschwimmen 0 Comments

5 Rennen, 5 Siege, 3 Staatsmeistertitel und 4 neue österreichische Rekorde. So liest sich die Bilanz von Andreas Onea bei den Staatsmeisterschaften im Para-Schwimmen, die vergangenes Wochenende (22. / 23. April) in Spittal/Drau über die Bühne gingen. Der Niederösterreicher bestätigte damit seine steigende Form und verbesserte seine Bestzeiten und die bestehenden österreichischen Rekorde teilweise sogar um mehrere Sekunden. Damit sicherte sich der Deutsch-Wagramer auch die Ehrung als erfolgreichster männlicher Sportler der nationalen Titelkämpfe.

Nachdem bereits vor zwei Wochen der Saisonauftakt in Eindhoven mit der Bestätigung des WM-Limits geglückt ist, ging Andreas Onea nun in den Kampf um die begehrten Staatsmeistertitel. Bereits im ersten Rennen über 50m Freistil zeigte sich die aufsteigende Form. In 28,84 Sekunden gewann Andreas souverän, schrammte jedoch noch 0,35 Sekunden am eigenen Ö-Rekord vorbei. Dafür klappte es im nächsten Rennen umso besser. Über 400m Freistil gelang ihm ein Quantensprung und er verbesserte seine eigene Bestzeit um 15,41 Sekunden auf 5:06,14 Minuten. „Ich habe schon damit gerechnet, dass ich die 400m Freistil schnell schwimmen werde. Aber, dass ich meine Zeit um gleich 15 Sekunden verbessere war dann doch etwas überraschend. Ich nehme das aber gerne so – je schneller, desto besser!“, freute sich der Heeressportler sichtlich.
Auch am zweiten Wettkampftag ging es in diesem Tempo weiter. In seiner Paradedisziplin, den 100m Brust gelang eine Verbesserung der alten nationalen Bestmarke um eine Hundertstel auf 1:12,22 Minuten, was souverän für den Staatsmeistertitel reichte. Es folgten noch weitere Siege und Ö-Rekorde über 100m Rücken und 100m Freistil, womit der BSV Weißer Hof-Athlet im Freistil-Bewerb den dritten Titel des Wochenendes gewann. „Es fühlt sich einfach enorm gut an, wenn man im Wasser schon merkt, dass man schnell unterwegs ist. Dafür lebt man als Schwimmer. Mir ist alles aufgegangen, auch die technischen Vorgaben meiner Trainer habe ich sehr gut umgesetzt. Es hat einfach richtig Spaß gemacht und genau so soll es jetzt auch weitergehen!“, gibt der 24-Jährige die Richtung für die nächsten Wochen vor.
Für Andreas Onea geht es am letzten Aprilwochenende nach Sheffield, England, wo seine erste Weltcup-Teilnahme am Programm steht.
Alle Ergebnisse im Überblick:

50m Freistil: 0:28,84 – 1. Platz – Staatsmeistertitel
400m Freistil: 5:06,14 – 1. Platz – ÖR

100m Brust: 1:12,22 – 1. Platz – Staatsmeistertitel – ÖR

100m Rücken: 1:15,20 – 1. Platz – ÖR

100m Freistil: 1:03,57 – 1. Platz – Staatsmeistertitel – ÖR

Du möchtest etwas dazu sagen? Schreib' es in den Kommentaren!