4. Tag der Synchronschwimm-EM in Glasgow – Vasiliki Alexandri erreicht ausgezeichneten 6. Rang im Finale Solo Technical

Walter Witzersdorfer Allgemein, Synchronschwimmen Leave a Comment

Vasiliki Alexandri belegt bei der EM in Glasgow am Montag im Synchron Solo Technik Finale mit 85,6352 Punkten den sehr guten sechsten Platz.

„Vaso“ Alexandri war mit ihrer Leistung und EM-Rang sechs zufrieden: „Die Platzierung ist gut, das habe ich erhofft. Ich bin auch sehr gut geschwommen, es hat sich gut angefühlt und alle Elemente haben wirklich gut gepasst. Ein wenig mehr Punkte hätten es sein können. Aber sonst ist es ok“, so Vaso, die als Glücksbringer mit dem Anzug ihrer Schwester Anna-Maria von den Jugendspielen in Baku 2015 am Start war: „Wir haben gefunden, dass er besser zu meiner Musik passt. Also habe ich ihn genommen.“

Vaso hat somit – wie ihre zwei Schwestern im Duett – im Technical Final besser abgeschnitten als im Free Vorkampf.

Einmal mehr war Russland auch bei diesem Bewerb nicht zu schlagen. Sie siegten vor der Ukraine und Italien.

Die ersten Sechsplatzierten im Detail:

1 RUS KOLESNICHENKO Svetlana 93.4816
2 UKR YAKHNO Yelyzaveta 91.3517
3 ITA CERRUTI Linda 90.2282
4 GRE PLATANIOTI Evangelia 87.5937
5 ESP JIMENO MARTINEZ Irene 87.5562
6 AUT ALEXANDRI Vasiliki Pagon 85.6352

Morgen Dienstag am 5. Tag der Synchro-EM stehen die Free-Routine Finalkämpfe im Solo (Vasilika ALEXANDRI) und Duett (Anna-Maria und Eirini ALEXANDRI) am Programm. Wir wünschen ihnen aus geanzem Herzen die Platzierungen, die sie auch im Technical-Routine erreicht hatten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*