Alexandri-Schwestern haben Geschichte geschrieben

Leonard Höller Synchronschwimmen

Am Sonntag wurde bei den Schwimmweltmeisterschaften in Budapest ein Stück österreichische Sportgeschichte geschrieben.

Anna-Maria und Eirini Alexandri gewannen als Duo im Technikbewerb die Bronzemedaille und schaffen das, was vor ihnen noch keinem österreichischen Duo gelungen ist – die erste rot-weiße-rote WM-Medaille im Synchronschwimmen.
Mit diesem Ergebnis erreichen unsere beiden Ausnahmeathletinnen den nächsten Meilenstein in ihrer Karriere und lassen uns gespannt in die Zukunft schauen

Die Alexandri-Schwestern erzielten im Finale 91,2622 Punkte und wurden nur von Wang Liuyi / Wang Qianyi aus China (93,7536) und Maryna Aleksijwa / Wladyslawa Aleksijwa aus der Ukraine (91,8617) geschlagen.

Für die 24-jährigen Drillingsschwestern Anna-Maria, Eirini und Vasiliki war es nach zweimal EM-Bronze im vergangenen Jahr, die bereits dritte Medaille bei Großereignissen .

Wir gratulieren euch von Herzen!