Viktoria SOBOTA gewinnt beim Orka-Cup der Synchronschwimmerinnen in Székesféharvary/Ungarn die Figures U 12

Walter Witzersdorfer Allgemein

Der Bewerb ist inzwischen einer der größten in Mittel- und Osteuropa. Der traditionelle ORKA-Cup in Székesfehérvár. 80 StarterInnen bei den Beginners Group 1, 75 StarterInnen bei den Beginners Group 2, 142 Starterinnen bei 12 years and under (U 12) und 190 StarterInnen bei 15 years and under (U 15). Die TeilnehmerInnen kommen neben Ungarn aus 12 weiteren Ländern aus Europa und Asien. Eine ganz besondere Leistung hat dieses Jahr Viktoria SOBOTA vollbracht. Bei den Figures U 12 gewann sie an drei der vier Panels und sicherte sich somit mit einer Punkteanzahl von insgesamt 63,613 den ersten Platz – über zwei Punkte Vorspruch auf die zweitplatzierte Lisa Zemanová von Iuventa Aquatix (Slowakei). Ihre Trainerinnen Alexandra WORISCH und Helga ROSZIK haben ihr auch vor Ort die Daumen gedrückt. Die Schwimm-Union-Wien gratuliert sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg! Aber auch die anderen Mädchen des Vereines konnten gute Erfolge für den Verein einschwimmen. So hat das im Herbst 2018 zur Hälfte neu zusammengesetzte Kombo-Team der U 15 Mannschaft bei ihrem ersten internationalen Auftritt mehr als 54 Punkte eingefahren und konnte damit den 5. Platz in der Kategorie U 15 erreichen. Besonders tapfer haben sich auch die acht Mädchen der U 10 Mannschaft geschlagen, die allesamt bereits bei den Beginners Group 2 gestartet sind und dort in ihrer Jahresklasse respektable Leistungen gezeigt haben. Insgesamt ist die Sparte Synchronschwimmen bei diesem Nachwuchswettbewerb mit 19 SportlerInnen, vier Trainerinnen (Alexandra WORISCH, Marlene GERHALTER, Edit PINTER und Adel HORVAT) sowie mit zwei WertungsrichterInnen (Walter WITZERSDORFER und Kinga TOTH) vertreten gewesen.